Andrea Bleicher

Andrea Bleicher, stieg beim «Blick» in den Journalismus ein. Nach drei Jahren als Reporterin beim «Blick» war sie ab 2000 Reporterin und Blattmacherin für die Gratiszeitungen «20 Minuten» und «Metropol». 2002 wechselte sie als Inlandredaktorin zur «SonntagsZeitung». 2007 übernahm sie den Posten der «Blick»-Nachrichtenchefin, später leitete sie das Nachrichtenressort für die ganze «Blick»- Gruppe. 2013 wurde sie erste Chefredakteurin ad interim des «Blick». Seit 2014 ist sie stellvertretende Chefredaktorin bei der «SonntagsZeitung».

«Ohne Kommunikation gibt es keine Demokratie. Wer nicht kommuniziert, hat verloren. Und das zurecht.»

Gast im Forum 2 – Kann Kommunikation die Demokratie (wieder-)beleben?